Byron Bay: Travel Guide Teil 1

von Katha
Byron Bay: Travel Guide Teil 1

Byron Bay ist ein kleiner Küstenort in Australien und liegt rund eine Stunde südlich von der Gold Coast entfernt. Byron Bay ist zwar klein, aber voll mit Abenteuern, besten Zeiten, verrückten Zeiten, wilden Zeiten und neuen Freunden und vielen Wellen. Die meisten erleben den Ort nur aus der „Traveller- Perspektive“ mit einem Backpack auf dem Rücken, bleiben ein paar Tage und ziehen weiter. Unsere Empfehlung: Einfach da bleiben und den wahren magischen Byron Vibe einatmen! Es gibt einen Spruch der sagt: „Once you’ve been in Byron, you will go nowhere!“ Da spricht uns jemand aus der Seele…Wir haben hier ein paar Lieblingsplätze oder eher von uns liebevoll genannte „Herzorte“ zusammengetragen, die man so schnell als Durchreisender nicht entdecken kann.

 

Cafés

Vorab: Den besten Kaffee in Byron gibt es überall. Wenn die Australier neben dem Surfen was können und lieben, dann Kaffee. Fast niemand bestellt einen normalen Kaffee. Es gibt jede erdenkliche Sorte Milch und jede Art Kaffee zuzubereiten. Das verrückteste was wir erlebt haben ist ein „Latte deconstructed“ (ein Latte, bei dem man den Espresso Shot eigenständig in die Milch kippen muss oder soll oder darf) und die Frage: „Do you guys have coconutmilk for the flat white?“

 

Folk
Ein paar Autominuten oder 15 Fahrradminuten außerhalb von dem Stadtkern, befindet sich das Folk! Obwohl der Laden direkt vor einem Campingplatz liegt, hat das Ganze nichts mit Campingplatz Charme zu tun. Der wunderschön hergerichtete Trailer, sieht aus wie aus einem Film. Man will am liebsten sofort selber einziehen. Es gibt alles zu Essen und zu Trinken, was gesund ist und schön aussieht. Auch die Gäste passen zum Interieur und sind einfach alle schön. Ein Ausflug in eine Filmwelt, nur in real. Zu schön, um wahr zu sein quasi.

 https://www.instagram.com/folkbyronbay/

 

© Folk

 

The Belongil

Direkt am Strandabschnitt „Belongil Beach“ befindet sich „The Belongil“. Zu der Zeit als ich dort gearbeitet habe, hieß es noch „Belongil Bistro“. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass alles super lecker ist. Besonders der Halloumi, das selbstgemachte Granola, das Pulled Pork Sandwich und der Asparagus mit poached Eggs und Avocado. Jede Schicht habe ich meine Pause abgefeiert, weil ich mir immer was von der Karte aussuchen durfte. Zu Besuch sind hier vor allem Einheimische oder auch „Old Mates“, die um die Ecke wohnen, gerade vom morgendlichen Surf kommen und ihre Hunde mitbringen. Hunde sind nämlich ausdrücklich erwünscht. Auch Angus und Julia Stone oder Dave Rastovich sind hier regelmäßig zu Besuch. Ja und vor der Tür ist ein langer weißer Sandstrand und türkisblaues Meer- was soll man da noch sagen.

https://www.instagram.com/thebelongil/

 

© The Belongil

 

Bayleaf
Das Bayleaf liegt mitten in Byron an einer Seitenstraße. Hier geht es neben der Kaffeekunst ums Sehen und gesehen werden. Der Kaffee wird mit den verschiedensten Methoden zubereitet: mit Filter, Cold Drop, Cold Brew, Siebträger etc. Das Bayleaf ist der perfekte Platz, um Menschen zu beobachten. Die Mitarbeiter trifft man dann abends beim Feiern oder bei Konzerten. Einfach hip der Laden. Allerdings sehr angenehm und ehrlich hip.

https://www.instagram.com/bayleafcafe/

 

© Bayleaf

 

Shops & Labels

Byron ist voll mit sehr schönen Menschen mit sehr schönen Klamotten. Tatsache! Kein Wunder, dass hier so viele großartige Labels entstehen und unzählige Fotoshootings stattfinden.

 

Spell

Willkommen im Gypsy-Paradies! Spell ist mittlerweile eine riesen Marke und wurde in Byron Bay gegründet: Lange wallende bunt gemusterte Kleider, Röcke und Kimonos im Boho Look verzaubern einfach jedes Mädchen. Zum Glück sind die meisten Sachen eh zu teuer, also bleibt nur träumen… irgendwann kommt das Spell Kleid bestimmt;)

https://www.instagram.com/spell_byronbay/

 

© Spell

 

FallenBROKENstreet

Australier brauchen Hüte wegen der Sonne. Und wegen dem Lebensgefühl. Eigentlich besitzt jeder einen Hut oder eher gleich mehrere für jeden Anlass. Und die kann man auch überall tragen ohne komisch angeguckt zu werden- ein Glück, denn wir lieben Hüte. Die schönsten Hüte hat FallenBROKENstreet! Mehr Mut zum Hut auch hierzulande bitte.

 https://www.instagram.com/fallenbrokenstreet/

 

© Fallenbrokenstreet

 

Tallow Swimwear
In Australien kann man endlich mal den dicken Neo hinter sich lassen und im Badeanzug oder Bikini surfen. Die Marke „Tallow“, genannt nach dem Strand in Byron „Tallows Beach“, entwirft wunderschöne und praktische Surfwear.

https://www.facebook.com/tallowgallery/

 

© Tallow Swimwear

 

Afends
Welcome to Afends Country!“ Dieses Logo prangert im Afends Shop in Byron, denn das Label wurde hier 2006 gegründet. Und wenn man sich auf der Straße so umschaut, weiß man auch warum gerade Byron Bay Afends Country sein soll…

http://www.afends.com

 

 

Weitere Artikel

Hinterlasse einen Kommentar