Ingo – das Schweizer Taschenmesser unter den Autos

von Katrin
©Katrin Behrens

Ingo ist kein VW Bus. Er ist ein kleiner Citroen Berlingo. Ein Kastenwagen. Voller Euphorie, endlich ein eigenes Auto zu besitzen und damit, wann immer wir wollen, herumdüsen zu können, machten wir Ingo fit für die anstehenden großen Reisen.

 

©Katrin Behrens

©Katrin Behrens

 

Wir bauten die Sitzbank aus und konzipierten einen Kasten, der sowohl als Stauraum, als auch als Liegefläche dienen sollte. Unsere Surfbretter zogen wir, dank des hohen Innenraums, mit Spanngurten unter die Decke.

Getestet haben wir unsere Konstruktion dann in Dänemark. Es war super gemütlich und für einen Kurztrip optimal. Nach einem dreiwöchigen Frankreichurlaub merkten wir dann aber doch, dass die Kombination aus nassen Neoprenanzügen, Surfbrettern, 35 Grad im Auto und zwei großen Menschen etwas zu eng und tropisch wurde. Wer viel unterwegs ist, muss demnach auch viel umbauen und zusammen räumen. Das mag für eine Person gut funktionieren aber eben nicht für zwei.

 

©Katrin Behrens

©Katrin Behrens

 

Wir machten uns neue Gedanken wie wir die Schlafsituation optimieren und Ingo pimpen könnten. Somit entschieden wir uns für ein Dachzelt. Jetzt konnten wir oben schlafen und unten die Fläche nutzen, um noch mehr Spiel- und Sportgeräte zu verstauen. Neben drei Surfbrettern hatten wir zudem ein Balance-Board, eine Bouldermatte, Boulder- und Wanderschuhe, ein mobiles Klo, ein Campingtisch und Campingstühle, Essen für mehrere Tage, eine komplette Fotoausrüstung und noch viele andere kleine Dinge, die wir bei langen Reisen brauchen, immer dabei.

 

©Katrin Behrens

©Katrin Behrens

 

Durch das Dachzelt haben wir zusätzlichen Platz und sogar ein breiteres Bett als bei uns zu Hause dazu gewonnen. Das einzige was wir jetzt noch tun mussten war das Dachzelt auf- und einzuklappen, das heißt kein ewiges umbauen und herum räumen mehr um es sich gemütlich zu machen. 

Ingo ist wie ein Schweizer Taschenmesser. Man bekommt alles rein und hat immer alles dabei, wenn einen die Langeweile plagt. Eben ein Multifunktionsauto, ein Outdoor- und Adventure-Ingo.

 

©Katrin Behrens

©Katrin Behrens

 

Es muss nicht immer der VW-Bus mit Standheizung sein. Platz ist selbst in der kleinsten Hütte und mit etwas Kreativität und handwerklichem Geschick bekommt man selbst aus einem kleinen Kastenwagen ein super Reisemobil gezaubert, mit dem man selbst in der Stadt einen Parkplatz bekommt.

 

Ingotouren
Schottland
Frankreich-Spanien
Dänemark

Weitere Artikel

Kommentar