Pia Opfermann

von Katrin

Pia’s Illustrationen wecken in uns das Fernweh. Sie machen Lust auf Strand, Sommer und Meer. Pia ist immer mit Skizzenbuch, Stiften und Auqarellmalkasten unterwegs und lässt sich von der Welt inspirieren – das gefällt uns und wir möchten euch einen kleinen Einblick geben, was hinter ihr und ihren Illustrationen steckt.

piaopfermann_foto1

©SD Fotografie


Welches ist das Land deiner Wahl zum Surfen gehen:

Frankreich! Die Wellen sind so vielseitig, kein Surf ist wie der vorherige – da wird es mir nie langweilig und Surfen bedeutet hier nicht nur einfach die Wellenwand entlang zu cruisen, sondern kann auch echt anstrengend sein. Wenn ich an stürmischen Tagen mit meinem fetten Brett mehrere Anläufe brauche, um ins Line-Up zu kommen, dann freue ich mich auch doppelt über jede danach gesurfte Welle.

Seit wann hast du eine Salty Soul und wie kam es dazu?
Ich habe schon als Kleinkind an der Wasserkante gespielt – »Schuld« an meiner Salty Soul sind dann wohl meine Großeltern, die in Holland vor 40 Jahren ein Haus gebaut haben. Dafür bin ich ihnen aber auch ganz schön dankbar!

Wie verbindest du Surfen und Illustration?
Surfen und Zeichnen gehört für mich erst seit ungefähr 2 Jahren zusammen. Am Anfang meines Studiums habe ich wieder mit dem Kritzeln angefangen und das Thema Surf-Art, womit ich meine Illustrationen gerne beschreibe, hat sich dann ziemlich schnell daraus entwickelt. Ich verarbeite in meinen Zeichnungen die Dinge, die mich im Leben auch beschäftigen. Waren es als Kind irgendwelche Pferde, sind es heute eben Wellen.

piaopfermann_foto3

©Pia Opfermann

drunken_foto_dailydoseserie

©Pia Opfermann

 

Was war deine coolste Begegnung im Wasser?
Jede Begegnung mit Surfern, die sich gegenseitig anfeuern und freuen, feiere ich! Dieses tot-ernste Gebattle um jede kleine Welle finde ich albern.

Warum bist du Illustratorin und wie kam es dazu?
Eigentlich bin ich Kommunikationsdesignerin. Weil aber niemand etwas mit dem Begriff anfangen kann und ich im Studium meinen Spaß am illustrieren entdeckt und schwerpunktmäßig vertieft habe, behaupte ich, ich wäre Illustratorin. Nach ein paar freien Arbeiten kamen dann die ersten Aufträge – das darf gerne so weiter gehen.

Was steckt hinter deinen Illustrationen, gibt es eine die dir besonders viel bedeutet?
Meine Lieblingszeichnung ist die Daily Dose. Wie schön wäre es, wenn man sich jeden Tag eine schöne Welle aus einem Glas nehmen und damit seinen Durst nach dem Meer stillen könnte? Viele meiner Illus verarbeiten das Thema Fernweh bzw. Meerweh. Ich denke, deshalb mag nicht nur ich sie so gerne.

dailydose_foto_dailydoseserie

©Pia Opfermann

 

Hast du eine bestimmte Technik?
Auf bestimmte Techniken oder Materialien mag ich mich gar nicht festlegen, nur die Idee, zumindest am Anfang, muss analog mit Zettel und Stift verbildlicht werden. Ich liebe Tusche und Aquarell aber manchmal sind digital kolorierte Illustrationen aus produktionstechnischer Sicht am sinnvollsten. Ob Stift, Pinsel oder Feder – das entscheide ich je nach Motiv und Laune.

Was inspiriert dich?
Inspirieren lasse ich mich von vielen Dingen, seien es Begegnung, Gespräche oder ein Spaziergang durch den Wald oder am Strand. Die meisten Ideen kommen immer in den Momenten, wenn man nicht damit rechnet.

Was treibst du so vom Winter bis Sommer?
In diesem Winter überlege ich mir ein paar neue spannende Dinge, die ich nächsten Sommer machen möchte. Aktuell habe ich tierisch Lust mal wieder was zu nähen und Siebdrucken möchte ich auch unbedingt ausprobieren – mal schauen, ob sich das sogar mit dem Zeichnen verbinden lässt.

frenchaffair_foto_dailydoseserie

©Pia Opfermann

 

Was oder wer ist dein Vorbild?
Ein direktes Vorbild habe ich gar nicht. Ich bewundere jedoch alle Menschen, die ihre Ideen mit vollem Tatendrang ausprobieren und umsetzen – Das motiviert mich ungemein und direkt fängt es in meinen Fingern auch an zu kribbeln.

Was sind deine Ziele – wo soll es beruflich mal hingehen?
Ich möchte weiterhin gestalten, zeichnen und handwerkeln. Meine Gedanken durch die Hände fließen, und etwas Neues entstehen zu lassen, begeistert mich sehr! Und wenn ich damit noch andere Leute erfreuen kann – perfekt! Im vergangenen Jahr sind mir einige spannende Projekte über den Weg gelaufen. Wo es hingehen soll? Na weiterhin Richtung Meer 😉

Wo geht der nächste Surftrip hin?
Mein Freund und ich fliegen für ein paar Wochen nach Sri Lanka – da freue ich mich schon riesig drauf! Wird auch mal Zeit, dass ich meine Surfskills verbessere…

piaopfermann_foto2

©Moritz Martin

 

Möchtest du jemanden grüßen?
Das Team aus dem Summersurf Camp, mit denen ich einen bombastischen Sommer in Frankreich hatte!

Was sollten wir auf jedenfall über dich wissen?
Einmal Pferdemädchen, immer Pferdemädchen 😛

Wo findet man dich im Web?
Auf meiner Facebookseite Pia Opfermann Illustration und auf Instagram @piaopfermann. Schaut vorbei!
staysalty_foto_dailydoseserie

 

Weitere Artikel

Kommentar